Wirbelsäulenmassage nach 
Breuss – Dorn

Unsere Wirbelsäule trägt uns unser ganzes Leben durch die Welt. Sie ist Stützorgan und Schutzhülle für das lebenswichtige Rückenmark.

Verhärtungen an der Wirbelsäule und Wirbelverschiebungen können die Versorgung von Gewebe und Organen beeinträchtigen und sorgen auch häufig für Schmerzen. Da die Methoden von Breuss und Dorn auf eine bewegliche und aufrechte Wirbelsäule abzielen, werden sie gerne in Kombination angewendet.

Die Wirbelsäulenmassage nach Rudolf Breuss ist eine sanfte und auch energetische Behandlung mit dem Ziel, die oberflächliche Rückenmuskulatur zu lockern, den Bandscheiben mehr Raum zu schaffen und den Energiefluss zu verbessern. Die Breuss Massage ist auch eigenständig als Rücken Wohlfühlbehandlung zu empfehlen.

Die Methode nach Dieter Dorn ist ebenso eine sanfte Arbeit an der tieferliegenden Rückenmuskulatur. Bei gleichzeitiger Pendelbewegung von Arm oder Bein durch den Kunden selbst, wird durch Streichungen entlang der Wirbelsäule ein natürliches geraderichten der Wirbelsäule unterstützt.

Begleitend dazu wird über Beinlängenmessung die Beckenlage überprüft. Bei Schiefstand oder Problemen werden die verschiedenen Gelenke an Beinen oder Armen über einen bestimmten Bewegungsmodus wieder verbunden. Bei dieser Methode handelt es sich weder um eine chiropraktische, noch um eine osteopatische Tätigkeit.

 

Wirbelsäulenmassage nach Breuss